Samstag, 19. August 2017

Wo entsteht im Gehirn der Größenwahn?

Was ist der Hintergrund von Größenwahn?
Keiner möchte gerne darüber reden, doch es geschieht immer wieder: Insgeheim halten wir uns oft für überlegen. Dann fühlen wir uns klüger, schöner und liebenswerter als andere und sehen uns insgesamt in einem eher positiven Licht - zumindest, wenn wir nicht gerade unter einer Verstimmung oder Depression leiden. Dass dieses, zumeist unrealistisch, positive Selbstbild tief in unserem Gehirn verankert ist, und schon unsere Vorfahren in der Urzeit prägte, wurde nun bewiesen. Größenwahn ist nach neuesten Erkenntnissen eigentlich eine Fehlfunktion unseres Gehirns.

"Eine positive Sicht in Bezug auf unsere eigenen Fähigkeiten, unsere Persönlichkeit und Zukunft ist ein essenzieller Teil des menschlichen Geistes", erklären Makiko Yamada vom National Institute of Radiological Science im japanischen Chiba und ihre Kollegen. Diese Sichtweise ermutige uns, nach neuen Zielen zu streben und helfe uns dabei, Herausforderungen zu bewältigen. Sie gilt zudem als wichtig für unsere mentale Gesundheit. Fehlt diese positive Grundeinstellung, werden wir lethargisch und depressiv. ... 

Burnout - vorbeugen - bewältigen - frei sein

Tempo bestimmt unser Leben. Leistungsdruck, Zeitnot und ständig wachsende Anforderungen in Beruf und Privatleben haben eine neue Dimension erreicht. Stress ist in den meisten Unternehmen allgegenwärtig. Gesundheitliche Schäden, bis hin zum Burnout sind nicht selten die Folgen. Das Burnout-Syndrom findet sich in allen Berufen. Betroffen sind Manager ebenso, wie z.B. Ärzte und Krankenschwestern. Was ihnen gemeinsam ist, ist das Engagement, mit welcher Intensität sie ihren Beruf ausüben.

Bild: Fotolia
Die meisten von ihnen haben vor dem Burnout-Ausbruch über lange Zeit hindurch  110% gegeben, sich also ständig überfordert. Dann kann die Burnout-Falle zuschnappen.Es ist vor allem wichtig, die Überforderung zu erkennen, die die Symptome wie Schlaflosigkeit, Kopf- und Magenbeschwerden, Dauerverspannungen, Depressionen und Angstgefühle auslösen.Zumeist geht es nicht ohne professionelle Hilfe, am besten mit der dafür notwendigen Messtechnik. Es geht darum Grenzen zu ziehen zwischen dem Beruf und dem Privatleben, Nischen zum Entspannen und Regenerieren zu suchen, Schnellentspannungstechniken zu erlernen, eine gute Arbeit zu leisten, ohne dafür auszubrennen. In weiterer Folge ist es wichtig, das überaktive Stress- und Angstzentrum im Gehirn (Amygdala) direkt zu beeinflussen, zu entspannen.

Viele sind schon in einem Burnout und erkennen dieses leider nicht. Erst wenn extreme Probleme auftreten, wird eventuell ein Arzt auf die Möglichkeit eines Burnouts aufmerksam!

Bild: Fotolia
Sind Sie schon im Burnout? 
Machen Sie den Test: LINK

Die körperlichen Zeichen von Burnout:

1. Anhaltende Müdigkeit. Am Morgen ist das Aufstehen eine Qual und am liebsten würde man weiter schlafen. ... 

Freitag, 18. August 2017

Versiegelte Unterwelt - unglaubliche Geschichte inkl. Video (Wissenschaft)

Sehenswert und unglaublich! 
(Auf Wunsch nochmals gepostet.)
Dr. Heinrich Kusch: Geheimnisvolle, riesige, prähistorische Gangsysteme in der Steiermark entdeckt. Heinrich und Ingrid Kusch sind Altertums-Höhlenforscher. Dr. Heinrich Kusch, ist Prähistoriker und Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Universität in Graz.

Österreich, das "Geheimnisvolle Gangsysteme in der Steiermark"
Videodauer: 1:30:36

Durch einen Zufall kamen die beiden Wissenschaftler zum Forschungsprojekt ihres Lebens: Bei Umbauarbeiten wird im Dachstuhl eines Bauernhofs eine Jahrhundertalte Kanonenkugel gefunden. Darin entdeckt man einen Plan, der auf ein Labyrinth von unterirdischen Gängen verweist – das ist nicht der Beginn eines Thrillers, sondern hat sich in der oststeirischen Gemeinde Vorau wirklich zugetragen

Donnerstag, 17. August 2017

Hunde denken ähnlich wie Menschen, sie verarbeiten auch Sprache ähnlich (inkl. Video)

Mit den Kommandos "nicht bellen und bitte schön still liegen"  haben ungarische Forscher elf Hunde nacheinander in einen Magnetresonanztomographen (MRT) untersucht. 
Die Untersuchung ergab, dass Hunde - ähnlich wie wir Menschen - spezielle Gehirnregionen für die Verarbeitung von Sprache besitzen.

Sie nehmen auch den emotionalen Gehalt des gesagten wahr, der über die Stimme oder ein Geräusch transportiert wird, das berichten die Wissenschaftler im Fachzeitschrift "Current Biology".
"Hunde und Menschen teilen sich ein ähnliches soziales Umfeld", erläutert Erstautor Attila Andics von der MTA-ELTE Comparative Ethology Research Group in Budapest. "Unsere Ergebnisse zeigen, dass sie auch ähnliche Hirnmechanismen wie wir benutzen, um soziale Informationen zu verarbeiten. Dies erleichtert vielleicht die erfolgreiche sprachliche Kommunikation der beiden Arten untereinander."
Andics und seine Mitarbeiter hatten für die Testreihe elf Hunden und 22 Menschen im MRT Stimmen und Geräusche vorgespielt, darunter menschliches Lachen, Weinen, Hundegebell und neutrale Umgebungslaute. Sie beobachteten, welche Hirnregionen auf die Geräusche ansprachen. Generell reagierten -wie zu erwarten- Hunde am stärksten auf Hundelaute und Menschen am stärksten auf menschliche Töne. ...

Frequenz Euphoria im Bio-vit Shop

Nichts erreicht unser gesamtes Sein so schnell wie ein Klang. Mit psychoakustischen Schwingungen zu mehr Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit, hormoneller Ausgeglichenheit, Entspannung und körperlicher Regeneration. 


Dieses Frequenzfile erzeugt Euphorie und gibt Ihren positiven Suggestionen die notwendige Energie. Um Ihrer Selbstprogrammierung die notwendige, positive und emotionale Kraft zu geben, können Sie dieses File gleichzeitig zu Ihrer Meditation hören und als Suggestions-verstärker einsetzen.
Schon nach 3 Minuten werden Sie bemerken, dass die Frequenzmischung ein warmes und kribbelndes Gefühl im Solar-Plexus Bereich erzeugt, das sich immer weiter aufschaukelt. Je nach Lautstärke, werden Sie dieses Gefühl auch unterschiedlich stark wahrnehmen. Das Gefühl der positiven Erregung kann als ein leicht nervöses Gefühl auftreten, ähnlich wie „Schmetterlinge im Bauch“. Sobald das Gefühl auftritt, können Sie mit ihrer Selbstprogrammierung beginnen. Setzen Sie gleichzeitig mit einem bewussten Lächeln ein positives limbisches Signal. So geben Sie Ihrer Suggestion im bewussten und unbewussten Bereich die notwendige emotionale Kraft.
Im nichthypnotischen Zustand ist es bei jeder Selbstsuggestion besonders wichtig, jeder Vorstellung/ Suggestion das richtige euphorische Gefühl zur Verfügung zu stellen, damit die Wirkung tief und überzeugend ist. Denn viel wichtiger als die Formulierung der Worte ist eine positive, euphorische Stimmung.

Die Frequenzmischung ist die perfekte Unterstützung für die Übungen zu den Seminaren: Theta-X Energy Balance und Theta Xpert Höherer Fokus.

Frequenz im Bio-Vit Shop bestellen: LINK

Mittwoch, 16. August 2017

Die Macht des Geistes über die Materie - was Ärzte und Wissenschaftler nicht erklären können! (Inkl.Video)

Information zum Video
MIRIN DAJO (1912 - 1948) eigentlich hieß er ARNOLD GERRIT HENSKE sein Künstlername war "MIRIN DAJO" er wurde am 06.08.1912 in Rotterdam als Sohn eines Postbeamten und einer Pfarrerstochter geboren. Dajo erwarb an der Akademie für bildende Künste ein Diplom und war bis zur Besetzung Hollands durch die deutsche Wehrmacht als Grafiker in Rotterdam tätig.

Da er der Besatzungsmacht den Arbeitsdienst verweigerte, wurde er verhaftet und erlitt bei einem Gefangenentransport schwere Verletzungen. Während dieser Zeit wurde er mit den in ihm schlummernden inneren Selbstheilungs-Kräften bekannt die ihm halfen nicht nur eine beschleunigte Heilung der erlittenen Verletzungen einzuleiten, sondern er lernte in unwahrscheinlich kurzer Zeit auch diese Kräfte weiterzuentwickeln. Schon im Januar 1946 konnte er diese vor einem grösseren Kreis in Zaandam unter Beweis stellen. ... 

"Nur wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle!"

Wir sind keine Verschwörungstheoretiker sondern Verschwörungsbeobachter!

Dienstag, 15. August 2017

Grapefruitsaft kurbelt die Fettverbrennung an und macht schlank

Wissenschaft: Grapefruitsaft statt Wasser trinken
Die Inhaltsstoffe des Grapefruitsafts machen schlank. Jetzt haben Wissenschafter der University of California diese Methode in einem Mäuse-Experiment getestet. 
Die Ergebnisse wurden im Wissenschaftsjournal "PLOS ONE" veröffentlicht. "Wir waren selbst sehr skeptisch", so die Forscher Andreas Stahl und Joseph Napoli. Bisherige Grapefruit-Studien wurden nämlich an zu kleinen Gruppen und in einer zu kurzen Zeitspanne oder unter schlecht kontrollierten Bedingungen durchgeführt.

Grapefruitsaft - ein Wundermittel!
Tierexperiment: Für das Experiment wurden sechs Mäusegruppen 100 Tage lang beobachtet. 
Zwei Gruppen tranken verdünnten Grapefruitsaft, zwei Gruppen bekamen gesüßtes Wasser. Jeweils eine der beiden Gruppen wurde mit fettreicher und die andere mit fettarmer Nahrung gefüttert. Einer anderen Gruppe wurde reines Naringin verabreicht. Dieser Stoff ist für den bitteren Geschmack der Grapefruit verantwortlich und senkt den Blutzuckerspiegel. Die letzte Mäusegruppe bekam den Arzneistoff Metformin, welches ebenfalls den Blutzuckerspiegel reguliert.

Ein neues Wundermittel - die Studienergebnisse überraschten selbst die Wissenschafter.
Mäuse, welche die fettreiche Kost fraßen und gleichzeitig auch Grapefruitsaft tranken, nahmen um 18 Prozent weniger zu als die Kontrollgruppe, welche Wasser trank. Außerdem war der Blutzuckerspiegel um 13 bis 17 Prozent niedriger (!!!). Die Tiere, welche die fettarme Nahrung fraßen, zeigten die gleichen Auswirkungen - aber in abgeschwächter Form. ... 

Wie Curry Krebs bekämpft

Wiener Forscher packten Wirkstoff Curcumin in winzige Fettpartikel, damit er besser in Zellen gelangen kann. Curry macht nicht nur fernöstliche Gerichte schmackhaft, sondern kann mit Nanotech-Tricks auch dazu gebracht werden, Krebszellen zu bekämpfen, berichteten Wiener Forscher in der Fachzeitschrift "Journal of Nanobiotechnology". Sie verpackten einen der Bestandteile der Gewürzmischung (Curcumin) in winzige Fettpartikel, damit er besser in Krebszellen gelangt, um diese unschädlich zu machen.
Bildquelle: Fotolia
Curcumin wird aus einer Wurzel namens Gelbwurz, auch als Kurkuma bekannt, gewonnen. Mediziner schätzen diesen Stoff, weil er Krebszellen daran hindert, ungehemmt zu wachsen, sich im Körper auszubreiten und Absiedelungen (Anm.: Metastasen) zu bilden. Dies tut er, indem er bestimmte Signalwege in den Zellen blockiert, erklären die Forscher um Uwe Sleytr und Mehmet Ücisik vom Department für Nanobiotechnologie der Universität für Bodenkultur in Wien. Allerdings sei Curcumin sehr schlecht wasserlöslich und daher kaum biologisch wirksam (bioverfügbar), was die medizinischen Anwendungen einschränkt, schreiben sie.

Erhöhte Bioverfügbarkeit
Sie haben Curcumin deshalb in winzige Fettpartikelchen verpackt, um die Bioverfügbarkeit um das 10.000-fache zu erhöhen.  Diese sogenannten CurcuEmulsomen werden beispielsweise von Leberkrebszellen rasch aufgenommen. Weil sich der Fettkern der Partikel nur schrittweise auflöst, wird Curcumin über einen längeren Zeitraum abgegeben, was zu einer langfristig erhöhten Wirksamkeit führen kann.
SIEHE: Zellstabilisator

Montag, 14. August 2017

Schlafen Sie schlecht? Hier ein Tipp für einen besseren Schlaf!

Der gesundheitliche Nutzen eines guten Schlafs ist nicht nur spürbar, sondern auch wissenschaftlich belegt. Schlechter und zu kurzer Schlaft schadet der Gesundheit und steht dabei unter anderem im Verdacht, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zu erhöhen. Nicht immer ist Elektrosmog, oder die Schlafumgebung für Schlafstörungen verantwortlich. Es gibt für Schlafprobleme nicht selten psychische und psychologische Gründe. In diesem Fall kann es ratsam sein, auf Hypnose und Selbstsuggestion zu setzen, um die Schlafstörung zu überwinden.

Bildquelle: Fotolia
Probieren Sie diese Selbsthypnose-Übung zum Einschlafen:
Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, an dem Sie ungestört sind und setzen oder legen Sie sich entspannt hin. Entspannen Sie sich und schließen Sie Ihre Augen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung und atmen Sie bewusst gleichmäßig und tief bis in den Bauch. Folgen Sie gedanklich dem Atem, ohne ihn zu beeinflussen. Legen Sie nun die Hände auf den Bauch (zwischen Nabel und Brustbein), konzentrieren Sie sich auf die Nabelhöhe, und atmen Sie bewusst gegen die Hände ein und aus. Bei jedem Einatmen sollte sich der Bauch heben und beim Ausatmen wieder senken. Stellen sie sich vor, dass sich mit jedem Atemzug der ganze Körper immer mehr und mehr entspannt und sich alle Spannungen auflösen. Entspannen Sie Ihr Gesicht, ganz besonders den Mund- und Kieferbereich und entspannen Sie Ihre Zunge. Machen Sie Ihre Zunge so breit, dass Sie mit der Zunge die Innenseite der Zähne spüren und halten Sie diese Position so lang wie möglich an. Stellen sie sich nun vor, dass Sie mit jedem Ausatmen immer müder und entspannter werden, bis Sie automatisch einschlafen. ...

Sonntag, 13. August 2017

Gratis-Vortrag am 19.9.2017

Einladung zum Gratis-Vortrag am Dienstag den 19.9.2017 ab 19:00 Uhr
Thema: Gehirnentwicklungen und Erfolge im Theta-X Prozess
Mehr dazu in Kürze!






Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen interessanten Abend!
PEP-Center
Schottenfeldg. 60|3|35
1070 Wien
Anmeldung: Link oder Telefon 004369910317333

Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) gegen Alzheimer-Symptome?

Forschung: Ein gut schmeckendes "Superfood" mildert Gedächtnisprobleme bei Patienten mit beginnender Demenz

Heidelbeeren, das Superfood auch für unser Gehirn!
Mit der Heilkraft der Natur: Heildelbeeren (Blaubeeren) könnten helfen, Gedächtnisprobleme bei beginnender Demenz zu lindern. Darauf deuten zwei Pilotstudien mit älteren Menschen hin. Die tägliche Einnahme von Blaubeerpulver führte bei ihnen zu messbaren Verbesserungen von Gedächtnis und geistigen Leistungen, in der Placebogruppe war dies nicht der Fall. Grund für die Wirkung könnten die in den Beeren enthaltenen Anthocyane sein, wie US-Forscher berichten.

Mehr als 26 Millionen Menschen leiden weltweit an Alzheimerund ihre Zahl nimmt rasant zu. Bisher ist diese Demenzerkrankung nicht heilbar und auch ihre Entstehung ist ein komplexes Gefüge aus Veranlagung, Risikofaktoren wie Stress und ungesunde Lebensweise und noch unbekannten Faktoren. In den letzten Jahren mehren sich aber die Hinweise darauf, dass eine spezielle Ernährung zumindest den geistigen Abbau und damit die Alzheimersymptome verzögern und abmildern könnte. ...

Samstag, 12. August 2017

Tinnitus ist eine Überaktivierung der Hörareale im Gehirn

Tinnitus ist somit keine Erkrankung: Mit Hilfe von moderner Technik haben Wissenschaftler herausgefunden, dass es bei Tinnitus-Betroffenen eine sichtbare Verdickung an der Hirnrinde gibt und zwar in den Bereichen, die für das Hören zuständig sind. Das weist auf eine Überaktivität des Gehirns in den Hörarealen hin. Das Gehirn beschäftigt sich dann quasi mit sich selbst. Doch das ist nicht alles. Beim Tinnitus kommt es sehr oft auch zu einer komplexen Aktivität von verschiedenen Bereichen im Gehirn, die man mit der bei chronischen Schmerzen vergleichen könnte. Genauso wie chronische Schmerzen das Leben zur Hölle machen können, kann auch ein Tinnitus stark die Lebensqualität mindern. Untersuchungen zeigten: Würde man den Hörnerv durchtrennen, bringt das in Bezug auf die Ohrgeräusche keinerlei Besserung sondern macht nur das Ohr taub, der Ton bleibt, zumeist wird er noch stärker.

Der störende Ton im "Ohr"!
Wirksames Tinnitus-Gegentraining
Bei dem wirksamen Tinnitus-Gegentraining geht es vor allem darum, der Überaktivität der Hörareale im Gehirn gegenzuwirken, die organische Vergrößerung der Hörzentren wieder zu einem Normalmaß zurückzuführen. Das geschieht am besten mit einigen Neurostimulations-Sitzungen. Tritt der Tinnitus gleichzeitig mit psychischen Problemen, wie zum Beispiel einer Depression auf, sollte man die Aufmerksamkeit auch auf die Beseitigung der Depression lenken, hierbei empfiehlt sich eine  aktivierende Neurostimulation (Whispern) der linken Frontalen Hirnhälfte dann wird bei den meisten das Geräusch im Ohr automatisch leiser oder geht dauerhaft ganz weg. Durch Hirnpotenzial-Messung der Hörareale und des Frontalhirns (links und rechts) ist es möglich die Ursache des Tinnitustons einfach und schmerzfrei festzustellen, das darauf -wenn notwendig- folgende Training umfasst Hirnpotenzialmessungen und Neurostimulierung mit dem Whisper. Dabei sind ca. 15-20 Sitzungen Neurostimulationstraining im Biofeedbacklabor notwendig. Durch die Hirnpotenzialmessungen und durch das persönliche subjektive Gefühl kann der betroffene den Verlauf des Trainings und den Fortschritt in jeder Sitzung mitverfolgen.

Als Tinnitus-Ton versteht man einen ca. 10  kHz  gleichmäßig hohen Pfeif- oder Zirp-Ton
Sie können sich einen dem Tinnituston ähnlichen Ton hier einfach anhören 

   http://www.eggetsberger.net/Ton/Tinnitus-Ton-MP3.mp3 

(am besten über Kopfhörer anhören!)


Ein Heimtraining mit dem PcE Trainer oder PcE Trainer Go ist eine angenehme Möglichkeit seinen Tinnitus-Ton zu beruhigen. Ebenso können alle weiteren mentalen Selbsttrainings-Methoden einfach und überprüfbar eingeübt werden. Nutzen Sie jetzt die Sommer-Aktion im Bio-Vit Shop: LINK





Freitag, 11. August 2017

Rindfleisch, Schweinefleisch und Kalbfleisch enthalten nicht selten Carazolol!

Gewusst?
Dieses Mittel wird u.a. in der Psychiatrie angewendet. Es ist ein Mittel gegen schwere Depressionen und Schizophrenie! Carazolol ist ein Betarezeptorenblocker.
Nebenwirkungen von Carazolol: Es verlangsamt den Herzschlag, kann zu Potenzstörungen und einem erhöhten Cholesterinspiegel, zur Verschlechterung einer bestehenden arteriellen Verschlusskrankheit und zur Verschlechterung einer diabetischen Stoffwechsellage führen.


Mehr zum Thema:http://www.gesundheit.de/lexika/medizin-lexikon/betarezeptorenblockerführen.

Manches Fleisch enthält gefährliche Medikamente!
Rinder, Kälber und auch Schweine bekommen Carazolol wenn sie zur Schlachtbank geführt werden. Denn das  Mittel sorgt dafür, dass die Tiere beim Transport nicht vor Angst ganz durchdrehen. Obwohl Carazolol NUR für den Transport eingesetzt werden sollte, kann man es nach der Schlachtung immer noch in vielen Fleischproben nachweisen, in Fleisch das später bei den nichtsahnenden Kunden auf den Tellern landet!

Warum ist das so? Das liegt an den Mastbetrieben und den Schlachthöfen.
Sehr häufig werden die vorgeschriebenen Wartezeiten bis zur Schlachtung nicht eingehalten. Bei der Fleischbeschau sieht das ja niemand! Dadurch ist das Mittel im Tierorganismus noch nicht abgebaut.
Besonders bei (billigen) Nutzvieh-Importen aus dem Ausland werden häufig hohe Dosen Carazolol - neben anderen Medikamentenrückständen- nachgewiesen. In Österreich und Deutschland ist die Anwendung in der Viehzucht eigentlich verboten, es kommt aber auch bei uns immer wieder noch vor.  ... 

Untersuchungen der TU Graz, weisen eine Abschirmwirkung von Erdungskabel nach

Die Verwendung von Erdungskabel (TX-Unity-Kabel) führt nach Untersuchungen der TU Graz, Medizintechnik, zu einer nachweisbaren frequenzabhängigen Abschirmwirkung gegenüber elektrischen Feldern im niederfrequenten Bereich und auch gegenüber elektromagnetischen Feldern im hochfrequenten Bereich. Die richtige Erdung hat laut der Uni-Studien und Erfahrungsberichten einen enorm positiven Einfluss auf das Meditationsverhalten, wie auch auf den Tagesenergiehaushalt und somit auch auf einen immer wichtiger werdenden notwendigen Regenerationsverlauf.
http://www.biovitshop.com/Geraete-fuer-Ihr-Wohlbefinden/TX-Unity-Kabel::322.html
Auch der Genesungsverlauf von vielen Krankheitsbildern ist beschleunigt, vor allem bei entzündlichen Prozessen. Schon  9 Minuten Entspannung täglich und/oder Meditation genügen, um den nachhaltigen positiven Effekt zu erleben. 9 Minuten Erdung befreit uns von den Störfeldern und gleicht unsere innere Bio-Energie wieder aus. Länger andauernde Meditationen haben eine noch tiefgreifendere positive Wirkung auf unseren Körper und unseren Geist.
Schützen Sie sich und Ihren Meditationsplatz vor den schädigenden Einflüssen und tragen Sie zusätzlich etwas zu Ihrer eigenen Gesundheit bei. Erdung stellt den naturgegebenen elektrischen Grundzustand des menschlichen Körpers wieder her und erhält diesen auch aufrecht. In früheren Zeiten war der Mensch beim Meditieren mit der Erde verbunden, sein Sitzplatz befand sich am Boden. Die Kombination aus Meditation und Erdung förderte die optimale Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die natürliche Energie- mit ihrer speziellen Schwingung, die uns nur die Erde geben kann schützt uns bei der Meditation. Im Zustand der Meditation sind wir auch allen äußeren Einflüssen gegenüber sehr offen.
Angesichts der ständig zunehmenden elektromagnetischen Strahlenbelastung in unserer Umwelt, die auch vor Räumen in denen wir uns zur Meditation zurückziehen nicht Halt macht - wird der Schutz vor diesen Belastungen immer wichtiger. Das Erdungskabel, hilft uns dabei, den Elektrosmog von Stromkabel, Computer, Fernseher, Schnurlostelefon, Handy, der Abstrahlung von Mobilfunkantennen, W-Lan, Bluetooth, Funkuhrsignal, GPS, Radar etc. wirkungsvoll von unserem Körper abzuleiten. Nur so kann heute noch in unserer Hig-Tech-Welt naturnah, verbunden mit der Erde meditiert werden. Es ist ein ganz anderer Meditationszustand der durch die Verbindung mit der Erde erreicht wird.

So können Sie sich erden:
Link: TX-Unity-Kabel
Link: Noch besser ist der Mental-Liberty-Stick mit Erdungskabel

Also los! Zurück zu den Momenten der Stille und des einfachen Meditierens, geschehen lassen, beobachten, nichts tun! 
http://www.biovitshop.com/Frequenzsammlungen-USB/Mental-Liberty-Stick-TX-Unity-Kabel::340.html



Donnerstag, 10. August 2017

Weichspüler sind nicht nur für die Umwelt schädlich

Weichspüler sollen die Wäsche kuschelig machen und ihr einen guten Duft verleihen. Dass hierfür Rinderfett und kritische Duftstoffe zum Einsatz kommen, wissen viele Verbraucher nicht. Weichspüler glätten die Gewebefasern, machen sie weich und verhindern, dass sich das Kleidungsstück statisch auflädt. Viele Verbraucher schätzen zudem den angenehmen Duft. Doch Weichspüler haben auch ihre Schattenseiten: So sind sie aufgrund der eingesetzten Chemikalien nicht nur für die Umwelt schädlich.
"Weichspüler sind ein Gesundheitsrisiko" So manche Haut reagiert auf die eingesetzten Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe mit Hautrötungen, Juckreiz und allergischen Reaktionen. "Von Weichspülern sollte man die Finger lassen", rät Tristan Jorde vom Fachbereich Umwelt der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. (VZHH). "Für die Gesundheit können sie ein echtes Risiko sein. Viele Inhaltsstoffe stehen sogar in Verdacht, karzinogen, also krebserregend zu sein. "
Oft macht totes Tier die Wäsche weich. Und nicht nur das. Weichspüler haben einen echten Ekelfaktor: Rinderfett. Dieses versteckt sich unter anderem hinter dem Begriff "Dihydrogenated Tallowoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate". Auch andere tierische Fette können zum Einsatz kommen. Der Tiertalg legt sich wie ein Film um die Gewebefasern und sorgt so für das weiche Tragegefühl. "Für Verbraucher ist es unmöglich, mit Blick auf die Inhaltsstoffe zu erkennen, ob und welche tierischen Bestandteile enthalten sind", weiß Jorde. "Hierfür müsste er sich die Mühe machen und jeden einzelnen Begriff nachschlagen. Das machen nur die wenigsten. Und darauf spekulieren die Hersteller." Sehr viele Waschmittel und Pflegeprodukte für die Wäsche enthalten tierische Bestandteile, wie der Experte weiß. Die Abfallprodukte, die beim Schlachten anfallen, seien günstig zu bekommen. Das mache sie für viele Hersteller so attraktiv.
Wer sicher gehen möchte, dass keine tierischen Inhaltsstoffe verwendet werden, achtet am besten auf das Vegan-Siegel mit der Blume.

Mehr zu den Themen:
Inhaltsstoffe, Verbraucher, Verbraucherzentrale Hamburg, Waschmaschine, Bakterien, Umwelt, Pilze, Flecken, Umweltbelastung, Konservierungsstoffe, Pflegeprodukte, Waschmittel, Gesundheit, Haut, Juckreiz unter www.t-online.de


Quelle: Ann-Kathrin Landzettel, t-online.de
Foto: Pixabay

Dauerbelastung durch Elektrosmog

Elektrosmog ist geruchlos und unsichtbar und dennoch kann Elektrosmog die Lebensqualität dauerhaft beeinträchtigen, immer und überall. Weitgehend unbemerkt und doch nicht weniger gefährlich, unterliegen wir der Dauerbelastung durch Elektrosmog. Wir leben in einer elektronischen und funktgesteuerten vernetzten Welt mit Handy, Schnurlostelefone, Computer, Fernseher, Radiowecker sowie anderen elektrischen Geräten. So unterschiedlich die Ursachen für Elektrosmog sein können, so vielfältig sind auch dessen Folgen. Äussere Einflüsse, wie Werkleitungen und Erdströme, Freileitungen, Stromflüsse von Bahnanlagen und Hochspannungsleitungen sind nur einige Gründe für die ständige Elektrosmogbelastung. Die körperlichen Folgen reichen von Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Erschöpfung und Antriebsarmut bis hin zu Magen-Darm- und Herzbeschwerden, Bluthochdruck, Stoffwechselstörungen und vielen anderen Phänomenen.

Schaffen Sie sich bewusst Freiräume, in dem Sie sich mit positiven und ausgleichenden Frequenzmischungen entspannen und ihren Energiepegel wieder aufbauen.

 Feedback einer Anwenderin: "Höre so ca. 2-3 x die Woche Mental Liberty – ich bin schwer begeistert, fühle mich mental klarer und auch körperlich einfach besser. Wirklich super! Sie können das gerne veröffentlichen, weil das ist genau die Wirkung die ich wahrnehme. Da merkt man erst wie wichtig es ist sich regelmäßig von diesen Belastungen wieder zu reinigen."

Mental Liberty Stick 14 Frequenzen, die Sie unabhängig machen von äußeren Einflüssen. Beeinflussungen von außen finden in unserem Leben ständig statt. Diese Beeinflussungen können individuell auf einzelne Personen und global stattfinden. Dazu gehören natürlich Radio, Fernsehen, Computer etc., aber auch im einfachsten Fall die Atmosphäre der Erde, die bestimmte elektromagnetische Frequenzen überträgt. Unterschwellig kann mittels elektromagnetischen Frequenzen, mit Lichtsignalen, über den Fernseher oder Pc, Laptop über subliminale Botschaften in TV und Kino wie auch über unterschwellige Töne manipuliert werden. Solche Töne werden heute auch zu Werbezwecken eingesetzt. Ebenso werden Bilder in den Massenmedien so manipuliert, dass sie suggerierend auf uns einwirken können, das ist heute in der Werbung wie auch in der Politik üblich.
Stress, Überreiztheit, Müdigkeit oder depressive Verstimmungen und Schlafstörungen sind nicht selten Folgeerscheinungen von einer Dauerbelastung durch E-Smog.

Die 14 Files auf dem Mental Liberty Stick sind so abgestimmt, dass Elektrosmog und andere Beeinflussungen von außen abgewehrt werden können und Ihr mentales und körperliches Wohlbefinden wieder hergestellt werden kann. Die unterschiedliche Länge ist auf die optimale Wirkung ausgerechnet.  
Mental Liberty Stick und seine Anwendung: DIREKTLINK

Sparen Sie jetzt bei der Sommer-Aktion im Bio-Vit Shop LINK 

Fotoquelle: fotolia & Eggetsberger.Net 

Mittwoch, 9. August 2017

Hypnose, Hilfe zur Selbsthilfe

Bildquelle: Fotolia
Hypnose ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst. Die überlieferten Keilschriften aus den Ländern am Euphrat und Tigris zeigen uns, dass die Sumerer, das älteste bekannte Kulturvolk der Erde, bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. die Hypnose kannten und in gleicher Weise anzuwenden verstanden, wie es heute noch geschieht. Auf einem 3000 Jahre alten Papyrus, dem Papyrus Ebers, sind die hypnotischen Methoden gut beschrieben. Die Hypnosen wurden zur medizinischen Behandlung von ägyptischen Priestern eingesetzt. Diese leiteten die Hypnose ein, indem sie den Kranken glänzende Metallscheiben vor die Augen hielten oder sie in Öllampen blicken ließen, um die Augen zu ermüden. Die Tradition des Tempelschlafes wurde im Griechenland der Antike in Tmepeln gepflegt. Wie auch in Ägypten wurde auch hier die Heilung im Schlaf vollzogen. Durch die Geschichte hindurch wurde Hypnose angewendet, um Menschen bei der Genesung zu helfen. Auch in der ältesten Sanskriturkunde der Inder, dem Manus-Gesetzbuch, werden bereits unseren heutigen Hypnoseeinleitungen ähnliche Verfahren beschrieben, nämlich Wachschlaf, Traumschlaf und Wonneschlaf.

Bildquelle: Fotolia
Lernen Sie, wie Sie mit Selbsthypnose Ihr Leben verbessern können. Jederzeit einsatzbereit und ohne Nebenwirkungen kann Hypnose/ Selbsthypnose eine sehr angenehme und wirksame Hilfe in jeder Lebenslage sein. Völlig ohne fremde Hilfe und ohne besondere Willensanstrengung funktioniert die Selbsthypnose. Selbsthypnose kann von einem Hypnotiseur konditioniert werden, oder während einer Hypnose-Ausbildung erlernt werden. Die Selbsthypnosefähigkeit wird mittels einer entsprechenden Suggestion eingeprägt und das hat dann eine Sofortwirkung. Das heißt: Der Hypnotisierte wird in der Hypnose angewiesen, ab diesem Zeitpunkt, alleine durch das dreimalige Wiederholen eines Schaltworts (Schlüsselwort) in einen selbsthypnotischen Zustand zu gelangen. Die Fähigkeit zur Selbsthypnose ist in uns tief verankert und eröffnet jedem, der diese Fähigkeit kultiviert ein großes Feld an Möglichkeiten zur Selbsthilfe in allen Lebenslagen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben längst bewiesen, dass Körper und Psyche eng miteinander verknüpft sind.
Die Hypnose kann nicht nur schlummernde kreative Fähigkeiten erwecken, sie dient auch dazu, die Selbstheilungskräfte bei vielen psychischen und gesundheitlichen Problemen zu aktivieren. Neue Forschungsmethoden und technische Hilfsmittel unterstützen uns dabei, der Hypnose weiter auf den Grund zu gehen und die hypnotischen Erfolge auch messtechnisch zu erfassen. Dadurch verstehen wir mehr von dem, was wir eigentlich sind, eine Geist-Körpereiheit, sowohl ein bewusster wie auch ein unbewusster Mensch. 

Hypnose wird sogar bei Operationen und gegen Schmerzen eingesetzt. 
In einigen Spitälern werden sogar Operationen unter Hypnose durchgeführt. Dabei ersetzt die Hypnose die übliche Form der Anästhesie. Im Bereich der Schmerztherapie findet Hypnose gegen Kopfschmerz, Hypnose bei Migräne, Hypnose gegen Krebsschmerz oder Hypnose gegen Schmerzen bei medizinischen Eingriffen ihren Einsatz.

Gratisbuch Hypnose: LINK
Anmeldung zum Seminar Fremdhypnose und Selbsthypnose: LINK
Lesen Sie mehr zur Hypnose-Ausbildung: LINK

Dienstag, 8. August 2017

Die bevorzugte Hirndominanz entscheidet über Ihre besonderen Talente

Gibt es Personen die entweder mehr Rechtshirn oder mehr Linkshirn dominant sind? 
Vereinfacht gesagt: JA! Die Dominanz zeigt sich vor allem bei Messungen in den Stirnhirnbereichen. Hier kann man verschieden starke Aktivitäten messtechnisch erfassen. Je nach Stimmung und nach Aufgabenstellung verändert sich diese Aktivität mehr oder weniger. Bestimmte Stimmungen (z.B. Depression) zeigen bestimmte verstärkte Aktivitäten im Gehirn. Fühlen wir uns glücklich, zeigt sich das zumeist (hauptsächlich) im linken präfrontalen Hirnbereich. Dass dies zweifelsfrei beweisbar ist (obwohl das auch heute noch einige Wissenschaftler bestreiten wollen) zeigt sich, wenn Forscher bestimmte Hirnareale mittels Neurostimulation stimulieren. So werden bestimmte Hirnareale besser aktiv. Solche, durch 20 Minuten dauernde Stimulation erlangte Fähigkeiten (wie z.B. verbessertes mathematisches Können) können auch nach 6 Monaten noch mittels Messung nachgewiesen werden.


Hier können Sie testen, ob Sie links- oder rechtshirndominant sind: LINK

Die verschiedenen Hirnfeldtypen
Messungen des psychogenen Feldes zeigen, dass je nach Funktionen der beiden Gehirnhälften bestimmte psychische und körperliche Zustände entstehen. Wenn z.B. die linke Gehirnhälfte nicht richtig aktiv oder durch Verletzung beeinträchtigt ist, führt diese zu Verstimmungen, Depressionen und Lustlosigkeit. Schon kleine Aufregungen führen zu Panik und Angst. Der gesundheitliche Zustand verschlechtert sich. Wenn die rechte Gehirnhälfte nicht richtig aktiv oder durch Verletzung beeinträchtigt ist, verändert sich das Verhalten ins Gegenteil - die Stimmung ist meist gut, optimistisch, positiv, locker. Unternehmungslust (bis auf Euphorie) herrschen vor, der gesundheitliche Zustand ist aufsteigend. Messungen zeigen, dass die hinteren Bezirke der rechten Gehirnhälfte stärker auf die Wahrnehmungen von Gefühlen spezialisiert sind. Die Bezeichnung Linkshirn- bzw. Rechtshirn-Typ bezieht sich auf die Bereiche der Frontallappenaktivität.

Der Linkshirn-Typ argumentiert logisch, hat für alles Erklärungen, ist zukunftsbezogen, hat nie Zeit, ist mit Volldampf unterwegs, jegliches Körpergefühl ist ihm fremd ignoriert die Warnsignale des Körpers ist nervös, unruhig, hektisch, überdreht, euphorisch, lernt schnell seinen Zustand zu verbessern, neigt zu Hypochondrie, übernimmt gern die Leitung und Steuerung, ist aufgabenorientiert, ergebnisorientiert, arbeitet gerne mit Listen. Linkshirndominante Menschen  brauchen zum "glücklichen Leben" Erfolg und Anerkennung, aber auch Ordnung und Struktur. Problemlösung: Der linkshirnige Typ löst seine Probleme logisch, analytisch, Schritt für Schritt. Er bevorzugt Zahlen, Fakten in logischer Abfolge, interessiert sich für Technik, Finanz- oder Rechnungswesen er lernt in der Auseinandersetzung mit Fakten. Ist zumeist leicht und tief zu hypnotisieren.

Der Rechtshirn-Typ ist kreativ und künstlerisch begabt, spricht in Gefühlen und Bildern, negative Grundeinstellung,vergangenheitsbezogen, versucht viele Therapien und bricht sie wieder ab, ist mit nichts zufrieden, depressiv, launisch, emotional schwankend, selbstzerstörerisch, rechnet immer mit dem Schlimmsten, lernt langsam und oft qualvoll seinen Zustand zu verbessern. Rechtshirn-Typen suchen Arbeiten, oder besser gesagt, in der Sprache des Rechtshirn-Typs gesprochen, Tätigkeiten, die Spaß machen, wie Malen, Musizieren, Zeichnen, Gartenarbeit, gestaltgebende Tätigkeiten. Sie denken an vieles gleichzeitig, beginnen mehrere Tätigkeiten auf einmal, brauchen eine Menge Platz, haben eine hohe Ausdrucksfähigkeit - solange sie sich nicht zu sehr dämpfen - sind mitteilsam, oft spirituell und erfinderisch. Problemlösung: Der Rechtshirn-Typ löst seine Probleme intuitiv, mit Gefühl für "Ganzheit". Er bevorzugt Konzepte, ist für Entwicklungen offen, er lernt durch Aktion, Tun und Beobachten. Er ist zumeist schwer tief zu hypnotisieren.

Der Ganzhirn-Typ - der Ausgeglichene - ist zumeist unauffällig bescheiden. Ihm gehen die extremen Ausprägungen, die hervortretenden charakteristischen Eigenschaften der starken Betonung der linken oder rechten Gehirnhälfte ab. Er ist sehr kreativ, denn Kreativität entsteht immer beim Einsatz aller geistigen Möglichkeiten. Logisches Denken - also Linkshirnaktivität -, aber auch Visionen und räumliches Denken - also Rechtshirnaktivität -, sind gleichermaßen gut ausgeprägt. Ziel ist es, seine Gehirnaktivität so weit zu optimieren um den Ausgleich zu erreichen.

Wirkliche Aufschlüsse können Messungen unter sinnvoller Aufgabenstellung bringen.
Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten, die Gehirndominanz messtechnisch festzustellen. LINK


Mit unseren Potenzialmessgeräten Pce Scanner | PcE Trainer und PcE Trainer Go ist es möglich, Ihre Gehirndomananz zu messen und Ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern.




Nutzen Sie unsere derzeitige Sommer-Aktion von PcE Trainer & PcE Trainer Go um selbstständig zu Hause zu trainieren! LINK











Bildquelle: fotolia und Eggetsberger.Net



Schon ein einfaches Wort lässt das Gehirn lächeln und der Körper folgt

So wirken auch Suggestionen und die richtigen Vorstellungen!
Oft stellen sich Menschen die Frage, wirken Suggestionen bzw. formelhafte Vorsätze wirklich, können diese etwas im Geist, Unterbewussten und vor allem im Körper bewirken.
.
Auch dieser Beitrag gibt wieder schlüssig Auskunft: JA, unsere Gedanken lösen körperliche Reaktionen aus, sind diese nachhaltig schlecht, sind diese von ständigen Zweifel getragen, oder sind diese rein positiv. Egal wie sie sind, sie werden sich geistig und auch körperlich manifestieren.
Das jedenfalls beweist dieser interessante Forschungsbeitrag.

Wissenschaftler finden direkten Zusammenhang zwischen emotionalen Ausdrücken und der Motorik. Eine wichtige Erkenntnis auch für den Bereich Hypnose/Selbsthypnose bzw. Suggestion!
Bildquelle: Fotolia

Schon das Lesen des Worts "Lächeln" reicht, um die Lachmuskeln in Aktion treten zu lassen: Emotionale Ausdrücke werden vom Gehirn buchstäblich verkörpert, haben niederländische Forscher nachgewiesen. Je bildhafter das Wort dabei ist und je klarer es eine Körperfunktion beschreibt, desto ausgeprägter ist die Reaktion. Der gleiche Effekt ist auch zu beobachten, wenn jemand einen emotionalen Gesichtsausdruck bei einem anderen sieht, hatten bereits frühere Studien gezeigt. Beide Reaktionen dienen vermutlich dazu, sich besser ins Gegenüber hineinzuversetzen und beeinflussen zudem, wie bestimmte Vorgänge in der Umwelt bewertet werden.

Die Forscher ließen 30 Freiwillige Wörter auf einem Bildschirm lesen, während sie mit Elektroden die Aktivität von zwei für die Mimik wichtigen Gesichtsmuskeln überwachten: den Jochmuskel, der die Mundwinkel steuert, und den sogenannten Stirnrunzlers, der für die Auf- und Ab-Bewegung der Augenbrauen zuständig ist. Die Hälfte der Wörter bezog sich auf positive Gefühle, die andere auf negative. Beide Gruppen bestanden jeweils aus Verben wie lächeln, grinsen und lachen sowie die Stirn runzeln, weinen und kreischen, die Körpervorgänge beschriebe, und aus allgemeineren Adjektiven wie komisch, lustig, irritierend oder ärgerlich, die eher einen abstrakten Zustand umfassten. ... 

Montag, 7. August 2017

Ein langer Augenkontakt bewirkt etwas Unglaubliches

Italienische Forscher untersuchten, was mit dem menschlichen Bewusstsein bei langem 
Augenfixation in dunkler Umgebung!
Augenkontakt geschieht. In einem Experiment forderten sie dafür 10 Paare auf, sich für 10 Minuten in einem schwach beleuchteten Raum sitzend, intensiv in die Augen zu schauen. Danach befragten die Wissenschaftler die Versuchspersonen, welche Eindrücke während dieser Zeit des Augenkontakts entstanden sind. Drei Viertel der Befragen gaben an, in dem Gesicht des Gegenübers ein Art Monster gesehen haben bzw. eine verzerrte Wahrnehmung mit einer Aura um den Kopf des Gegenübers wahrgenommen haben. Anm.: Das als Augenfixation bekannte Verfahren, wird bei manchen Hypnose-Einleitungen als Technik benützt, um den zu Hypnotisierenden in einen Vor-Trancezustand zu versetzen. ... 

Kann uns Aluminium wirklich krank machen? Kann man Aluminium aus dem Körper ausleiten?

Wissenswert: Die durch Aluminiumbelastung hervorgerufenen Probleme entstehen langsam, schleichend. Bis der Punkt erreicht ist, an dem Organsismus und Gehirn mit dieser Belastung nicht mehr fertig werden, dann manifestieren sich oft schlagartig die geistigen und körperlichen Störungen. Aluminium (Al) ist in unserer Umwelt, in Lebensmitteln, Lebensmittelverpackung, Gertänkedosen, Kochgeschirr, im Trinkwasser und nicht zuletzt in Impfstoffen enthalten. Aber auch in unserer Luft (Atmosphäre) kann Aluminium als feine Teilchen (Alu-Staub) zur Beeinflussung des Wetters bzw. zur Klima-Abkühlung (siehe Link) enthalten sein. Zusätzlich nehmen wir Aluminium täglich zum Beispiel direkt über belastete Nahrungsmittel, über unser Trinkwasser, Hygieneartikel (z. B. Deos - aus diesem Grund haben wir auch unser Natur Deo entwickelt) oder Medikamente zu uns.

Alu- Verpackung und Geschirr belastet uns, auch das
Ö- Bundesheeer hat Alu-Geschirr in Verwendung!
Aluminium wird uns (noch immer) in Form von verschiedenen Impfungen ab unserer Kindheit verabreicht. Bereits Schwangeren Frauen wird empfohlen, sich gegen Influenza (Grippe) impfen zu lassen, so dass Kinder noch nicht einmal geboren sein müssen, um mit der ersten Impfung und deren Toxinen (wie Aluminium) in Kontakt zu kommen.  Schon in den ersten 24 Lebensmonaten werden die meisten Babys und Kleinkinder oft mehr als zwanzig Mal geimpft (fast immer ist in den Impfstoffen Aluminium als vermeintlicher "Verstärker" enthalten). Auch im Erwachsenenalter werden wir immer weiter -mit jeder Impfung- mit Aluminium belastet, das sich zum Teil im Körper sammelt und abgespeichert wird.

Aluminium ist für unseren Organismus giftig und es reichert sich im Körper an.
Aluminium kann zu schwerwiegenden Erkrankungen beitragen bzw. solche auch auslösen. Autismus, Hyperaktivität, Gehirnveränderungen und auch die Alzheimererkrankung stehen im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Untersuchungen. Schon 1998 durchgeführte wissenschaftliche Untersuchungen zeigten die Zusammenhänge zwischen Aluminium und der Alzheimerkrankheit auf. Aluminiumbelastungen können aber nach neuen Untersuchungen für unspezifische Symptome verantwortlich sein, wie zum Beispiel für eine Anämie (Blutarmut), für Muskelschmerzen, Osteoporose oder Entzündungen von Nieren und Leber, div. Allergien – um nur einige davon aufzuzählen. Kommt Aluminium über den Verdauungsweg in den Körper, können gesunde Menschen einen großen Teil über den Darm oder die Nieren direkt wieder ausscheiden (vorausgesetzt, man verfügt noch über eine sehr gute Nierenleistung).

Es wäre also mehr als günstig und auch vorbeugend, wüsste man wie man Aluminium aus dem Körper ausleiten kann. ... 

Hypnose zum Ansehen, G.H. Eggetsberger

Bericht über Hypnose, Gerhard Eggetsberger in der Sendung:"Sport am Montag" 
Hypnosebericht gesendet im ORF 1-TV 


Videodauer: 5:30 Minuten



Unser nächster Hypnosekurs, "Erlernen von Fremd- und Selbsthypnose"
findet von Freitag - Sonntag: 15. - 17.09.2017 statt.

Veranstaltungsort: PEP Center Wien
 Adresse: Schottenfeldgasse 60/3/35, 1070 Wien / Österreich
Anmeldung: Direktlink

Seminarbeschreibung:
Hypnose und Trancezustände bestimmen unmerklich, aber ständig unser Leben. Sie nehmen Einfluss auf unsere Erfolge, aber auch auf unsere Misserfolge. In diesem stark praxisorientierten Seminar erhalten Sie eine umfassende, praktische Einführung in die neuen Techniken der Hypnose. Anhand von Übungen werden Sie in die mannigfaltige Welt der Hypnose, Selbsthypnose und in das Wesen der Tagtrance eingeführt. Der Teilnehmer wird sich seiner hypnotischen Fähigkeiten bewusst und lernt, damit richtig umzugehen. Themen wie Selbsthypnose, Wachhypnose, Trance, Suggestion, Suggestionsbeispiele für viele Probleme, Hypnosetests, wie leite ich eine Hypnose ein aber auch wie kann man einen Hypnosezustand messtechnisch erfassen. ...